Deutsch de
  • Deutsch de
  • English en
  • Italiano it
Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab €39,99. Für andere Länder siehe Hier
Deutsch de
  • Deutsch de
  • English en
  • Italiano it
Warenkorb 0

Wichtigkeit des Abschminkens

Vergiss nicht, dein Make-up abzuwischen!

Das abendliche Entfernen des Make-ups ist für viele Frauen eine unangenehme Zeit.
Wir sind oft so müde, dass wir einfach nur den Kopf auf unser weiches Kissen sinken lassen wollen.
Aus diesem Grund tun manche Frauen etwas, das wirklich GEFÄHRLICH ist: Sie gehen ins Bett, ohne sich abzuschminken!
Das abendliche Abschminken ist von großer Bedeutung.

Warum ist es wichtig, sich abzuschminken?
Beim Auftragen von Make-up werden Wimpern, Augenbrauen und Gesichtshaut mit einer Schicht aus Ruß, Kohle und anderen Stoffen überzogen.
Gleichzeitig atmen die Wimpern, Augenbrauen und die Haut jedoch nicht den ganzen Tag über und nehmen nicht die notwendige Feuchtigkeit auf, weshalb die Gefahr besteht, dass sie austrocknen.
Dabei sind es besonders die Nächte, die unserer Haut helfen sollen, sich zu regenerieren, neue Zellen zu bilden und oxidative Schäden zu reparieren – allerdings nur, wenn sie atmen kann.
Beim Entfernen des Make-ups solltest du besonders gründlich vorgehen.
Die Haare in er Augenregion und unsere Haut, können sich nur dann optimal regenerieren, wenn diese vollständig vom Make-up befreit wurden.

Was passiert, wenn man sich nicht abschminkt?
Wenn du dich nicht abschminkst, können deine Augen und deine Haut sich in der Nacht nicht mehr ausreichend regenerieren und verlieren tagtäglich an Feuchtigkeit.
Nach mehreren Tagen sind Wimpern und Augenbrauen ausgetrocknet und strapaziert. Reagierst du nicht auf die Zeichen, die dir dein Körper sendet, droht die vollständige Austrocknung deine Wimpern und Augenbrauen; dadurch riskierst Du im schlimmsten Fall, dass sie abbrechen.

Wie kannst du dich richtig abzuschminken?
Beginne beim Abschminken immer zuerst mit den Augen, denn dieser Bereich braucht besondere Aufmerksamkeit.
Anstatt das gesamte Gesicht mit Waschgel zu reinigen, greift man besser zu einem in Make-up-Entferner getränkten Wattepad (wir bevorzugen waschbare Abschminkpads: sie sind sehr weich und zart, sie halten jahrelang, man kann sie direkt in der Waschmaschine waschen und schonen die Umwelt). Dieses legt man für ein paar Sekunden aufs Auge, bis Augenlied und Wimpern mit der Flüssigkeit benetzt sind. Anschließend werden Mascara und Kajal mit sanften Bewegungen, von oben nach unten, entfernt.

Dabei sollte man so wenig wie möglich reiben und drücken, um vorzeitige Faltenbildung zu verhindern.
Die Augencontour ist besonders dünn und deshalb mit Vorsicht zu behandeln. Grobes Wischen begünstigt die Faltenbildung!


Gesichtsreinigung?
Heutzutage ist bekannt, dass reines Wasser in der Dusche nicht ausreicht, um Make-up zu entfernen!
Das Gesicht kann mit einem hauttypentsprechenden Reinigungsgel- oder Schaum gesäubert werden.
Sanfte, kreisende Bewegungen sorgen dabei nicht nur für porentiefe Reinigung, sondern fördern auch die Durchblutung.
Denke daran, immer sanft zu sein und dann mit sauberem Wasser abzuspülen.
Unsere liebsten Make-up-Entferner


Anschließend kann mit der gewohnten Nachtpflege fortgefahren werden.
Zu einer kompletten und perfekten Reinigung gehört zwingend das anschliessende Klären mit einem Gesichtswasser bzw. einer Gesichts-Tonic.
Zieht das Gesichtswasser letzte Makeup-Reste und Schmutz an.
Um die Umwelt stets zu respektieren, verwenden wir für das Auftragen des Gesichtswassers nicht gerne Wattepads.
Wir finden es sehr einfach, ein paar Tropfen Gesichtstonikum oder Gesichtswasser in die Mitte der Hand zu geben und dann auf das ganze Gesicht zu klopfen.
Saubere, gereinigte, frische und umweltfreundliche Haut!




Älterer Post Neuerer Post


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen