Deutsch de
  • Deutsch de
  • English en
  • Italiano it
Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab €39,99. Für andere Länder siehe Hier
Deutsch de
  • Deutsch de
  • English en
  • Italiano it
Warenkorb 0

Welche Haartypen habe ich? Part I

Wir alle träumen von Disney-Prinzessinnenhaar (ob Pocahontas: lang, glänzend und ultra-glatt, oder Merida: lockig, voluminös und rebellisch, oder Elsa: dick, immer ordentlich und glänzend), aber wie können wir es erreichen?

Oft gehen wir auf Einkaufstour und probieren viele Produkte aus, nur weil eine Freundin uns von ihren wunderbaren Ergebnissen erzählt hat, aber dann stellt sich heraus, dass genau dieses Produkt an uns falsch ist, sehr falsch.

Warum? Weil jedes Haar etwas anderes braucht, weil jede Kopfhaut etwas anderes braucht.

Lass uns versuchen, die Dinge klarer zu machen...

1. Das erste, was zu tun ist, ist, das richtige Shampoo zu wählen.
Das Shampoo sollte entsprechend dem Zustand der Kopfhaut gewählt werden. Es muss sorgfältig ausgewählt werden, denn die Haarbulben sind der einzige lebende Teil des Haares.
- Fettige Haut: reinigendes Shampoo z.B Shampoo für fettige Haut - Brennnessel und Klette von Parentesi Bio
- Trockene Haut: feuchtigkeitsspendendes Shampoo z.B. Festes Shampoo - Feuchtigkeitsspendendes und Nachfüllendes von Parentesi Bio
- Gereizte Kopfhaut: nährendes Shampoo z.B Giuliana von My Sezione Aurea oder Hair Schock Feuer - Champi Gel Regenerierend von Anarkhìa Bio
- Normale Haut: in diesem Fall würde ich ein Shampoo anstreben, das mir Volumen gibt, und es mit einem stärkenden Shampoo abwechseln (das ist genau mein Fall) z.B.
Sofia von My Sezione Aurea oder Gel-Wasch von Parentesi Bio

2. Spülung und/oder Maske.
Der Conditioner und die Maske sollten nach den Längen (Schaft) ausgewählt werden, da sie nur hier angewendet werden sollten.
- Gebleichtes oder strapaziertes Haar z.B. Erdbeere & Sahne Restrukturierende Haarmaske von Alkemilla oder Anna von My Sezione Aurea oder Restrukturierende Haarmaske Kresse & Amla von Le Erbe di Janas
- Frizzy z.B. Fester Conditioner - Nährender und Elastifizierender von Parentesi Bio oder Quintessenza - Säuren-Conditioner von Anarkhìa Bio
- Hohe oder niedrige Porosität 

3. Styling.
Das Styling sollte je nach gewünschtem Ergebnis gewählt werden, wobei immer der Zustand des Haarschafts berücksichtigt werden sollte.
- Cremes: geeignet für dickes Haar z.b. Tati von My Sezione Aurea oder SpirOlì - Leave-in für Haare und Bart von Parentesi Bio oder ALKHAIR - Locken Styling Milch von Alkemilla
- Gele: geeignet für Haare, die leicht beschweren z.B. Kat von Anarkhìa Bio
- Mousses: für Haare, die mehr Definition brauche z.B Spiroli Mousse von Parentesi Bio
Sie können auch gemischt werden, also denken Sie daran, herumzuspielen!

Hinweis: 

- Öle spenden KEINE Feuchtigkeit, aber sie beschichten das Haar und "versiegeln" es.
Sie helfen, Ihr Haar mit mehr Feuchtigkeit zu versorgen, weil sie Wasser im Haar halten. Sie helfen auch, den Hydrolipidfilm intakt zu halten, wodurch das Haar elastischer wird.

- Haare sind NICHT genährt, in dem Sinne, dass sie aus toten Zellen bestehen, die sich nicht regenerieren können. Wenn sie sehr geschädigt sind: Schneide sie ein wenig! Um die Schuppen zu ummanteln und zu schließen und somit gesund zu halten, können wir ayurvedische Pflanzen und Öle verwenden.

- Trockenes und krauses Haar braucht feuchtigkeitsspendende Substanzen wie Z.B Urca Gel Mask von Parentesi Bio

        

Älterer Post Neuerer Post


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen