Deutsch de
  • Deutsch de
  • English en
  • Italiano it
Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab €39,99. Für andere Länder siehe Hier
Deutsch de
  • Deutsch de
  • English en
  • Italiano it
Warenkorb 0

Die Wichtigkeit des richtigen Shampoos: Gesunde Kopfhaut = gesundes Haar

Gesunde Kopfhaut bedeutet gesundes Haar.
Eine gesunde Kopfhaut führt zu gesundem Haar.

In der Tat ist die Kopfhaut das Organ, aus dem das Haar geboren wird, das Organ, von dem wir oft so viel verlangen, um stark, schön und glänzend zu sein!
Zu lernen, die Kopfhaut zu pflegen, ist der erste Schritt zu schönem, aber vor allem gesundem Haar.

Wir denken oft, dass die Reinigung ein Schritt ist, der nicht allzu wichtig ist, ein Schritt, der nicht allzu viel Aufmerksamkeit erfordert und ein Schritt, der nicht dazu beiträgt, die Schönheit und Gesundheit des Haares zu gewährleisten.

Falsch!
Die Reinigung ist der grundlegende Schritt, um mit der Pflege unserer Haare zu beginnen. 
Sie ist die Basis, auf der wir unser Zuhause aufbauen...

Schauen wir uns zunächst an, wie wir es gemeinsam tun können.

Das Peeling.
So wie wir normalerweise Peelings für das Gesicht verwenden, sollten wir auch die Kopfhaut regelmäßig peelen. Das gibt dem Haar einen gesunden "Boden", auf dem es wachsen kann.
Es fördert die Sauerstoffversorgung des Gewebes und die Erneuerung der Haut; in problematischen Situationen bringt es den Talg wieder ins Gleichgewicht und befreit die Haarzwiebel, was das Haarwachstum erleichtert.

Warum diese Behandlung?
Wie die Haut unterliegt auch die Kopfhaut alle 4 Wochen einem Zellwechsel.
Sie ist sehr nützlich, wenn man unter trockenen oder fettigen Schuppen leidet, denn sie ermöglicht es, die Haut vollständig zu reinigen und talgregulierende, beruhigende oder heilende Packungen anzuwenden.

Ich schrubbe meine Kopfhaut zum Beispiel mindestens einmal im Monat mit Martha von My Sezione Aurea oder mit dem Konzentrierte Aktiv-Haarpflegespülung von Biofficina Toscana, dem ich 2 Esslöffel braunen Zucker hinzufüge, um ein sanftes, aber wirksames Peeling zu erhalten.
In Zeiten, in denen ich besonders gestresst bin, habe ich oft leichte Schuppen und schrubbe mich daher alle 15 Tage.

Waschen.
Wir sprechen hier von "Waschen" und nicht nur von "Shampoo", denn wir können unsere Haut auch mit alternativen Methoden waschen.

Alternative Haarwaschmittel helfen uns zum Beispiel im Sommer, wenn wir uns nach dem Strandbesuch jeden Tag die Haare waschen müssen oder weil wir mehr schwitzen; sie sind aber auch eine große Hilfe für alle, die sich aus verschiedenen Gründen jeden Tag die Haare waschen müssen.

Durch die Verwendung einer alternativen Haarwäsche schützen wir die Kopfhaut und belasten sie nicht. Alternative Haarwaschmittel ermöglichen es uns, unser Haar jeden Tag zu reinigen, ohne es zu schädigen. Denn auch wenn wir nicht jeden Tag Shampoo benutzen können, heißt das nicht, dass wir unser Haar nicht jeden Tag reinigen können.

Aber was ist ein alternatives Waschmittel?
Es handelt sich um ein Waschmittel, das mildere Tenside oder sogar überhaupt keine Tenside enthält (es werden Saponine aus Waschpflanzen und Tonen verwendet). Im Handel findet man alternative Waschmittel oft unter der Bezeichnung Co-wash (Waschen mit Conditioner), da Conditioner oft sehr milde Tenside enthalten, die keinen Schaum mit Pflegewirkung erzeugen, und in dieser Art von Fertigprodukten zur sanften Reinigung der Haut verwendet werden.
Alternative Waschmittel schäumen in der Regel nicht.

Was können alternative Waschmittel sein?
Für den Anfang können wir fertige Produkte wie CoWash von Biofficina Toscana oder Rossella - No Poo von My Sezione Aurea verwenden, und wenn wir etwas noch Leichteres für den täglichen Gebrauch wollen, ist Gel Wash von Parentesi Bio perfekt!
Für diejenigen, die ihr eigenes Waschmittel zubereiten möchten, sind die Waschpflanzen und Ghassoul (marokkanische Tonerde) zu erwähnen.
Unter den Waschpflanzen haben wir Shikakai, Aritha und Sidr von Le Erbe di Janas.

Denk jedoch daran, dass wir leider in einer Welt voller Smog und Umweltverschmutzung leben und aus diesem Grund eine gründlichere Waschung benötigen, weshalb wir auf Shampoo wirklich nicht verzichten können.

Das Shampoo.
Um das richtige Shampoo für uns auszuwählen, müssen wir wissen, welche Art von Kopfhaut wir haben.
Noch einmal: Wir müssen unserer Kopfhaut viel Aufmerksamkeit schenken und sie pflegen, denn sie ist der einzige "lebende" Teil unserer Haare - die Haarzwiebeln.

Deine Kopfhaut kann sein:
Fettig: Dann brauchen wir reinigende Shampoos; diese Art von Shampoo hilft auch, mehr Volumen zu bekommen. Parentesi Bio's Brennnessel und Klette Shampoo oder Parentesi Bio's Reinigendes Festes Shampoo, sowie Anarkhìa Bio's Hair Schock Wasser - Champi Gel Purificant oder Sjampoe Wasser - Reinigend, das reinigende feste Shampoo, ebenfalls von Anarkhìa Bio und noch Klärendes Shampoo von GYADA Cosmetics.

Trocken: Wähle ein feuchtigkeitsspendendes Shampoo, wie z.B. Parentesi Bio's Stärkendes und feuchtigkeitsspendendes Shampoo - Keratin und Leinöl, oder Parentesi Bio's Festes Shampoo - Feuchtigkeitsspendendes und Rekonstituierendes und noch Anti-Frizz Shampoo von GYADA Cosmetics.

Gerötet: Wir brauchen ein nährendes und beruhigendes Shampoo wie das Festes Shampoo - Nährend und Beruhigend von Parentesi Bio oder das Mildes Shampoo von Biofficina Toscana.

Normal: Wir wählen ein pflegendes oder volumengebendes Shampoo, zum Beispiel Hair Schock Luft - Champi Gel Volumen von Anarkhìa Bio oder Sofia - Volumen Shampoo von My Sezione Aurea und noch Volumen Shampoo von GYADA Cosmetics.

Also... wir denken nicht, dass es nur die Stylingprodukte sind, die unser Haar schön, glänzend und füllig machen, sondern wir fangen mit dem Shampoo an.

Gesunde Kopfhaut = gesundes Haar! 

 

 

 


Älterer Post Neuerer Post


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen